Bitte wählen Sie!
Aachener Bachverein - Unser Programm 2012

AACHENER BACHVEREIN


Aachener Bachverein

MUSIK AN DER ANNAKIRCHE 2012

Künstlerische Leitung:
Annakantor Georg Hage

ANNAKIRCHE
Evangelische Hauptkirche in Aachen







Sonntag, 15. Januar 2012, 17:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Alte Musik in der Annakirche

Solisten und Ensembles der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Standort Aachen
Christian Seher und Johannes Poth – Leitung

Eintritt frei, Spenden erbeten
Veranstalter: Hochschule für Musik und Tanz Köln
zurück



Sonntag, 12. Februar 2012, 11:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

KANTATE IM GOTTESDIENST
ZUM MITSINGEN UND MITSPIELEN

Workshop in Zusammenarbeit mit der VHS Aachen

J. S. Bach: Kantate 76 "Die Himmel erzählen die Ehre Gottes",
Sinfonia G-Dur BWV 75/8

Anne Ebbertz – Sopran
Birgitta Schork-Möller – Alt
Q-Won Han – Tenor
Changbo Wang – Bass
Kantatenchor
Anna-Orchester
Georg Hage - Leitung und Orgel

Probe am Samstag, 11. Februar, ab 15.00 Uhr im Haus der Ev. Kirche
Kursgebühr der VHS Aachen: 5,- €, keine Ermäßigung/keine Voranmeldung
zurück



Samstag, 10. März 2012, 19:30 Uhr, Krönungssaal des Aachener Rathauses

Giuseppe Verdi: Messa da Requiem

Julia Borchert - Sopran (für die erkrankte Sabine Ritterbusch)
Marion Eckstein - Mezzosopran
Carsten Süß - Tenor
Raimund Nolte - Bass
Ars Cantandi (Einstudierung: Hermann Godland)
Aachener Bachverein
Sinfonieorchester Aachen
Georg Hage - Leitung

Eintritt: 25,- € / 20,- (15,- €)

Mit Giuseppe Verdis Messa da Requiem widmet sich der Aachener Bachverein einer der leidenschaftlichsten und effektvollsten Vertonungen der lateinischen Totenmesse. Als „Oper im geistlichen Gewand“ bezeichnet, nimmt das Requiem eine Sonderstellung zwischen geistlichem Konzertstück und vollendetem Musikdrama ein und gilt als besondere Herausforderung für jeden Oratorienchor. Zusammen mit dem Chor Ars Cantandi, dem Sinfonieorchester Aachen und einem renommierten Solistenquartett führt der Aachener Bachverein das monumentale Werk am Samstag, 10. März 2012, um 19.30 Uhr im Krönungssaal des Aachener Rathauses unter der Leitung von Annakantor Georg Hage auf.

Lesen Sie zu diesem Konzert die Kritik der Aachener Nachrichten  Aachener Nachrichten
zurück



Samstag, 17. März 2012, 18:30 Uhr, Annakirche, Annastraße

Sopran & Orgel
Benefizkonzert der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Aachen zu Gunsten des Projekts „Zwischen uns“ e. V.

Arien und Orgelwerke von Bach, Händel, Telemann und Mendelssohn

Claudia Lawong - Sopran
Georg Hage - Orgel
zurück



Sonntag, 1. April 2012, 17:00 Uhr, St. Michael, Jesuitenstraße

Dietrich Buxtehude: Membra Jesu nostri

J. S. Bach: Kantate 150 „Nach dir, Herr, verlanget mich“
Heinrich Schütz: „Erbarm dich mein, o Herre Gott“
Johann Christoph Bach: „Ach, dass ich Wassers genug hätte“

Regina Kabis - Sopran
Benita Borbonus - Sopran
Elisabeth Popien - Alt
Florian Cramer - Tenor
Christian Walter - Bass
Kammerchor Aachener Bachverein
Aachener Bachorchester
Georg Hage - Leitung

Erbetener Kostenbeitrag: 20,- € / 17,50 € (15,- €) / 12,50 € (7,50 €)

Zu seinem Passionskonzert am Palmsonntag, 1. April, in der Kirche St. Michael (Jesuitenstraße) lädt der Kammerchor Aachener Bachverein ein. Auf dem Programm steht Dietrich Buxtehudes Kantatenzyklus „Membra Jesu nostri“, der sich den Gliedmaßen des gekreuzigten Jesus in sieben Sätzen mit mystischen Betrachtungen widmet und in der Musikgeschichte als einzigartig und herausragend gilt. Die außergewöhnliche Instrumentalbesetzung mit solistischen Geigen und einem Gambenconsort verleiht den mittelalterlichen Texten einen unverwechselbaren, intimen Charakter.
Dem Passionszyklus zur Seite stehen die chorisch anspruchsvolle und vielleicht früheste von Johann Sebastian Bachs überlieferten Kantaten „Nach dir, Herr, verlanget mich“, ferner zwei solistisch vorgetragene Kleinode des Frühbarock: Heinrich Schütz‘ Concerto „Erbarm dich mein, o Herre Gott“ und Johann Christoph Bachs Lamento „Ach, dass ich Wassers genug hätte“. Eintrittskarten sind ab 5. März bei Musikhaus Hogrebe sowie im Ticketshop & Service in der Mayerschen erhältlich.

Lesen Sie zu diesem Konzert die Kritik der Aachener Zeitung  Aachener Zeitung
zurück



Sonntag, 6. Mai 2012, 11:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Musikalischer Gottesdienst mit Bach-Solokantate

J. S. Bach: Kantate 84 „Ich bin vergnügt mit meinem Glücke“
Unico Willem van Wassenaer: Concerto Nr. 1 G-Dur

Andrea Nübel und Anne Ebbertz - Sopran
Anna-Orchester
Georg Hage - Leitung und Orgel
zurück



Sonntag, 3. Juni 2012, 17:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Kammerkonzert

Werke von J. S. Bach, G. P. Telemann, Mauro Giuliani und Jacques Ibert

Solisten und Ensembles der Musikschule Aachen
Vicente Bögeholz, Hanna Gründer und Melitta Wolf – Leitung

Eintritt: 6,- € (4,- €)
Veranstalter: Musikschule der Stadt Aachen
zurück



Samstag, 16. Juni 2012, 17:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Veranstaltung im Rahmen von speGTRa 2012 – special guitar events
Musiktraditionen des Ostens

Mesopotamia Ensemble:
Raed Khoshaba - Oud
Alan Aref - Geige
Hesen Kanjo - Kanun
Abdelali Jasouli - Perkussion

Eintritt: 15,- € / 10,- € (7,50 €)
zurück



Samstag, 16. Juni 2012, 20:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Veranstaltung im Rahmen von speGTRa 2012 – special guitar events
Gitarren-Recital

Werke von d´Angelo, Barrios, Bonfa, Company, Powell, Ponce und Turina

Nuccio d’Angelo - Konzertgitarre

Eintritt: 15,- € / 10,- € (7,50 €)
zurück



Sonntag, 1. Juli 2012, 11:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Musikalischer Gottesdienst

Felix Mendelssohn Bartholdy: Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser (Psalm 42)

Anne Ebbertz - Sopran
Richard Brasier - Orgel
Kammerchor Aachener Bachverein
Georg Hage - Leitung
zurück



Sonntag, 1. Juli 2012, 17:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Alte Musik in der Annakirche

Solisten und Ensembles der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Standort Aachen
Christian Seher und Johannes Poth – Leitung

Eintritt frei, Spenden erbeten
Veranstalter: Hochschule für Musik und Tanz Köln
zurück



Sonntag, 19. August 2012, 17:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Trio Coloris

Werke von Mozart, Debussy, Jolivet u. a.

Manou Liebert - Harfe
Tom Morrison - Viola
Olaf Futyma - Flöte

Eintritt frei, Spenden erbeten
zurück



Donnerstag, 23. August 2012, 19:30 Uhr, Annakirche, Annastraße

Evangelische Studentenkantorei Freiburg

Chor- und Orgelwerke von Bach, Schütz, Mendelssohn u. a.

Georg Hage - Orgel
Florian Cramer - Leitung

Eintritt frei, Spenden erbeten.
zurück



Sonntag, 30. September 2012, 11:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

KANTATE IM GOTTESDIENST
ZUM MITSINGEN UND MITSPIELEN

Workshop in Zusammenarbeit mit der VHS Aachen

J. S. Bach: Kantate 45 „Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist“

Birgitta Schork-Möller - Alt
Patricio Arroyo - Tenor
Rafael Bruck - Bass

Kantatenchor
Anna-Orchester
Georg Hage - Leitung und Orgel

Probe am Samstag, 29. September, ab 15.00 Uhr im Haus der Ev. Kirche
Kursgebühr der VHS Aachen: 5,- €, keine Ermäßigung/keine Voranmeldung
zurück



Samstag, 6. Oktober 2012, 19:30 Uhr, Annakirche, Annastraße

Seeberg spielt Bach
Die drei Sonaten für Violoncello und Cembalo BWV 1027 – 1029

Jonas Seeberg – Solocellist im LSO Maastricht
Frederik Kranemann – Cembalo

Eintritt: 10,- € (7,- €)


zurück




39. Aachener Bachtage 2012

11. November – 9. Dezember 2012

Wege zum Schalom – Zwischen Exodus, Exil und Erlösung

* Vorverkauf ab 8. Oktober 2012

Wege zum Schalom – Zwischen Exodus, Exil und Erlösung: Unter diesem Motto präsentieren sich die 39. Aachener Bachtage, die am 11. November 2012 beginnen. Unter der künstlerischen Leitung von Annakantor Georg Hage bietet das beliebte und überregional bedeutende Klassikfestival in sieben Veranstaltungen ein musikalisches Spektrum von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel über Mendelssohn bis zur Moderne und widmet sich diesmal auch der Klezmermusik. Insbesondere geht es um eine Gegenüberstellung und Annäherung „christlicher“ und „jüdischer“ Musik sowie um Psalmvertonungen aus verschiedenen Jahrhunderten und Kulturkreisen. Als international renommierte Solisten und Ensembles konnten für die Konzerte der 39. Aachener Bachtage, des Aachener Bachvereins und des Aachener Bachorchesters u. a. die Klezmerband Dance of Joy, der Cembalovirtuose Robert Hill, Orgelprofessor Torsten Laux, der Direktor des Europäischen Zentrums für Jüdische Musik Andor Izsák sowie das Deutsche Radio Kammerorchester gewonnen werden.

Lesen Sie zu diesem Konzert die Kritiken der Aachener Zeitung  Aachener Zeitung
sowie der Aachener Nachrichten  Aachener Nachrichten



Sonntag, 11. November 2012, 11:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Musikalischer Festgottesdienst mit Bach-Kantate
Psalm 23 – christlich und jüdisch

J. S. Bach: Kantate 112 „Der Herr ist mein getreuer Hirt“
Louis Lewandowski: „Der Herr ist mein Hirte“

Anne Ebbertz - Sopran
Eva Hage - Alt
Patricio Arroyo - Tenor
Christian Walter - Bass

Ensemble des Aachener Bachvereins
Anna-Orchester
Georg Hage - Leitung und Orgel


zurück



Sonntag, 11. November 2012, 17:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Bach & Klezmer
Johann Sebastian on the Roof

Dance of Joy:
Johanna Schmidt - Violine
Johannes Flamm - Klarinette
Alfred Krauss - Akkordeon
Werner Lauscher - Bass

Eintritt: 12,50 € / 10,- € (7,50 €)
Sonderkarten für Studierende an der Abendkasse: 5,- € (begrenzte Anzahl)
zurück



Sonntag, 18. November 2012, 17:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Orgel & Viola bei Kerzenschein
Kirche trifft Synagoge

Werke von J. S. Bach und jüdischen Komponisten,
Torsten Laux: „Schalom“ (2011)

Semjon Kalinowsky - Viola
Torsten Laux - Orgel

Eintritt: 12,50 € / 10,- € (7,50 €) / 5,- €
zurück



Sonntag, 25. November 2012, 17:00 Uhr, St. Michael, Jesuitenstraße

Chorkonzert I
Georg Friedrich Händel: Belshazzar
By the rivers of Babylon…

Gabriele Hierdeis - Sopran (Nitrocris)
Barbara Ostertag - Mezzosopran (Cyrus)
Alex Potter - Altus (Daniel)
Florian Cramer - Tenor (Belshazzar)
Simon Schnorr - Bass (Gobrias)
Aachener Bachverein
Aachener Bachorchester
Georg Hage - Leitung

Erbetener Kostenbeitrag: 25,- € / 20,- € (17,50 €) / 15,- € (7,50 €)

Dieses Konzert wird gefördert durch
Sparkasse Aachen

Mit „Belshazzar“ widmet sich der Oratorienchor des Aachener Bachvereins zusammen mit dem Aachener Bachorchester dem dramatischsten aller Oratorien Georg Friedrich Händels. In bewegten Szenen und Bildern wird die Befreiung des jüdischen Volkes aus dem babylonischen Exil anschaulich geschildert und musikalisch reizvoll umgesetzt. Dem Chor als Repräsentant dreier Völker (Babylonier, Perser und Juden) kommt dabei eine gleichermaßen entscheidende wie anspruchsvolle Rolle zu. Die Solisten sind Gabriele Hierdeis (Sopran), Barbara Ostertag (Mezzosopran), Alex Potter (Altus), Florian Cramer (Tenor) und Simon Schnorr (Bass), die Leitung hat Annakantor Georg Hage. Das Konzert im Rahmen der 39. Aachener Bachtage am Sonntag, 25. November, beginnt um 17 Uhr in der Kirche St. Michael (Hagios Dimitrios), Jesuitenstraße. Eintrittskarten zwischen 25,- und 7,50 Euro sind im Vorverkauf (Musikhaus Hogrebe, Servicestelle Innenstadt des Zeitungsverlags Aachen) erhältlich.

Lesen Sie zu diesem Konzert die Kritik der Aachener Nachrichten  Aachener Nachrichten
zurück



Samstag, 1. Dezember 2012, 20:15 Uhr, Annakirche, Annastraße

Cembalokonzert
… den Liebhabern zur Gemüths-Ergötzung verfertiget

J. S. Bach: Goldberg-Variationen

Robert Hill - Cembalo

Eintritt: 12,50 € / 10,- € (7,50 €)
Sonderkarten für Studierende an der Abendkasse: 5,- € (begrenzte Anzahl)
zurück



Sonntag, 2. Dezember 2012, 17:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Gesprächskonzert
Die Orgel in der Synagoge – geachtet und geächtet

Andor Izsák (Direktor des Europäischen Zentrums für Jüdische Musik) - Moderation und Orgel

Eintritt: 12,50 € / 10,- € (7,50 €) / 5,- €
zurück



Sonntag, 9. Dezember 2012, 17:00 Uhr, St. Michael, Jesuitenstraße

Chorkonzert II
Felix Mendelssohn Bartholdy:
Wie der Hirsch schreit (Psalm 42),
Singet dem Herrn (Psalm 98),
Da Israel aus Ägypten zog (Psalm 114),
Verleih uns Frieden
Arnold Schönberg: Kol Nidre, Friede auf Erden (Orchesterfassung)
Max Bruch: Kol Nidrei
Zwischen Frieden und Schalom

Eva Bernard - Sopran
Gilad Nezer - Sprecher
Kammerchor Aachener Bachverein
Deutsches Radio Kammerorchester
Joanna Sachryn - Violoncello solo
Georg Hage - Leitung

Erbetener Kostenbeitrag: 25,- € / 20,- € (17,50 €) / 15,- € (7,50 €)

Sinfonische Orchesterpsalmen von Felix Mendelssohn Bartholdy (u. a. „Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser“), interpretiert vom Kammerchor des Aachener Bachvereins und dem Deutschen Radio Kammerorchester, bilden am Sonntag, 9. Dezember, den klangvollen Schlusspunkt der 39. Aachener Bachtage. Zwei Vertonungen des jüdischen Versöhnungsgebets Kol Nidre (von Arnold Schönberg und Max Bruch) bilden programmatisch einen anregenden Kontrapunkt und münden in die doppelte Friedensbitte: Friede auf Erden – Verleih uns Frieden gnädiglich (Mendelssohn). Solisten sind Eva Bernard (Sopran) und Gilad Nezer (Vorsänger der Jüdischen Gemeinde Amsterdam), die Leitung hat Annakantor Georg Hage. Das Konzert am zweiten Adventssonntag beginnt um 17 Uhr in der Kirche St. Michael (Hagios Dimitrios), Jesuitenstraße. Eintrittskarten zwischen 25,- und 7,50 Euro sind im Vorverkauf (Musikhaus Hogrebe, Servicestelle Innenstadt des Zeitungsverlags Aachen) oder an der Abendkasse erhältlich.
zurück



Montag, 24. Dezember 2012, 18:00 Uhr, Annakirche, Annastraße

Musikalische Christvesper

J. S. Bach: Weihnachts-Oratorium,
Teil V „Ehre sei dir, Gott, gesungen“

Andrea Nübel - Sopran
Marion Eckstein - Alt
Patricio Arroyo - Tenor
Boyan Di - Bass
Aachener Bachverein und Anna-Orchester
Georg Hage - Leitung und Orgel
zurück




Vorverkaufsstellen

Musikhaus Hogrebe, Großkölnstraße 45, Aachen, Tel.: 0241 / 363 29
Kundenservice Medienhaus, Im Elisenbrunnen (Tourist Info), Friedrich-Wilhelm-Platz 2, Aachen

Sofern kein Vorverkauf angegeben, sind Karten jeweils eine Stunde vor Beginn an der Konzertkasse erhältlich. Für Zustifter und regelmäßige Spender der "Aachener J.S. Bach-Stiftung" besteht als Sonderleistung die Möglichkeit, Karten bereits vorher zu reservieren.

Veranstalter:
Evangelische Kirchengemeinde Aachen,
Frère-Roger-Straße 8-10, 52062 Aachen

- Änderungen vorbehalten -